Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Planeten im April 2019

 

Sichtbarkeit von Mond und Planeten 

Merkur kann im April nicht beobachtet werden.

 

Venus  ist  für kurze Zeit am Morgenhimmel sichtbar. Am 01.04. passiert sie um 5.55 Uhr die östliche Horizontlinie und am 30.04. um 5.05 Uhr. Die Helligkeit des Planeten sinkt auf -3,8 Größenklassen.

 

Mars ist weiterhin am Abendhimmel vertreten, wenn gleich der Planet mit einer Helligkeit von 1,6 Größenklassen nicht auffällig leuchtet. Im ersten Monatsdrittel zieht Mars durch das Goldene Tor der Ekliptik. Damit bezeichnet man den Bereich zwischen den Sternhaufen Hyaden und Plejaden im Sternbild Stier. Der Marsuntergang erfolgt am 01.04. um 0.25 Uhr und am 30.04. um 0.10 Uhr.

 

Jupiter wird zu einem glanzvollen Objekt am Frühlingshimmel. Seine Helligkeit erhöht sich auf -2,5 Größenklassen. Der Aufgang des Riesen erfolgt zu Monatsanfang um 2.10 Uhr und zu Monatsende gegen Mitternacht.

 

Saturn ist auffälliger Planet der zweiten Nachthälfte. Zu Monatsanfang erscheint er gegen 4.00 Uhr über dem Südosthorizont und zu Monatsende zwei Stunden früher. Seine Helligkeit erhöht sich leicht auf 0,5 Größenklassen.