Startseite
 

Planeten im September 2021

Merkur kann im September nicht gesehen werden.

Venus bleibt Abendstern und ist knapp über dem Südwesthorizont in der Dämmerung sichtbar, wobei ihre Helligkeit auf -4,2 Größenklassen zunimmt. Am 1.9. erfolgt ihr Untergang gegen 21.00 Uhr und am 30.9. eine Stunde früher.

 

Mars befindet sich aus Erdsicht in unmittelbarer Sonnennähe und ist somit nicht beobachtbar.

 

Jupiter ist mit einer Helligkeit von -2,7 Größenklassen hellstes Gestirn am Nachthimmel nach dem Mond. Der Riesenplanet ist am Abend am Osthimmel leicht erkennbar und kann bis in die zweite Nachthälfte gesehen werden. Sein Untergang erfolgt am Monatsbeginn 5.10 Uhr und am Monatsende 3.00 Uhr.

 

Saturn ist nach Einbruch der Dunkelheit im Osten etwas südlich von Jupiter sichtbar und kann bis in die zweite Nachthälfte beobachtet werden. Seine Untergangszeit verschiebt sich von 3.30 Uhr am 1.9. auf 1.30 Uhr am 30.9. Seine Helligkeit sinkt leicht auf 0,5 Größenklassen.

Veranstaltungen

Wetter